Die neuen Server sind online

4x mehr Memory und noch viel mehr CPUs.

Nach einer arbeitsintensiven Woche bist spät Abends musste das Wochenende daran glauben, damit die neuen Server in Betrieb gehen konnten.

Wie wurde das Homelab aufgerüstet?

Dazu konnte ich von einem Bekannten 2 Server zu wirklich sehr guten Konditionen übernehmen. An dieser Stelle erstmal herzlichen Dank hierfür.

Neu werkeln 2x Dell PowerEdge R620 mit 2x E5-2665 und 128 GB Memory.

upgrade 2018

Der Server verfügt je über eine LOM mit 2x 10GBit und 2x 1 GBit Interface und zusätzlich eine Intel I350 4- Port NIC. Also definitiv auch genug, um mit Netzaufsplittungen arbeiten zu können. Die Server sind ausgestattet mit Dual SD Interface und iDRAC 7 Enterprise Interfaces. Was will man noch mehr?

Ich war ja schon wunschlos glücklich nach der Zusage, aber er hat dann das Ganze noch einmal getoppt. Oben drauf gabs nämlich einen 3. Dell PowerEdge R620 mit einem 1x E5-2665 und 64 GB Memory. Diesen rüste ich aktuell hoch mit iDRAC 7 Enterprise, hierfür noch ein Danke an Dell für das entgegenkommen. Zusätzlich bekommt der Server noch ein Dual SD Interface. Der Server dient dann als Auslagerung für die Horizone View Tests.

Auch der Stomverbrauch ist entsprechend angestiegen, da hier nicht mehr E3-1225V2 am werken sind mit einer TPD von 77 Watt sondern E5-2665 mit einer TPD von 115 Watt. Im alten Homelab waren 2x E3 am laufen wobei das Homelab um die 240 Watt bezogen hat (TPD: 154 Watt). Aktuell ist der Wert auf ca. 480 Watt gestiegen bei 4x E5-2665 (TPD: 460 Watt). Von daher ein "moderater" Anstieg.


Drucken