Zugriff VCSA 6.7 via WinSCP

Wenn man mal komfortabel Dateien kopieren möchte.

Letzthin stiess ich auf das Problem, dass der Mountpunkt /storage/archive ein wenig übervoll war mit gut 95%. Ein kurzer Blick darin zeigte, dass der grösste Teil davon Archivdaten der Datenbank war. Kurzerhand wollte ich diese einfach wegsichern und damit Platz schaffen. Im ersten Anhieb funktionierte das aber nicht einfach so, wie man das bei WinSCP und einenm Zugriff auf den Host gewohnt ist. Hier zwei Änderungen, die man machen muss, damit es trotzdem funktioniert.

Als erstes muss man sich im klaren sein, worin das Problem besteht. WinSCP baut eine SSH Verbindung auf, die normalerweise in der normalen Bash terminiert. Bei der VCSA gelangt man aber zuerst zur VCSA Command Line und mit dem Befehl shell in die Appliance Command Line. Sprich wir gelangen eigentlich nie in die richtige Bash. Das müssen wir nun in der VCSA nun ändern, damit dann der Zugriff via WinSCP klappt.

By the way: Keine Panik, kann man alles wieder rückgängig machen.

Foglende Schritte müssen gemacht weden:

  1. SSH auf der VCSA aktivieren (Am einfachsten via Appliance Management Port 5480)
  2. Verbinden mit z.B. Putty

So nun landen wir, sofern nicht etwas geändert wurde, in der VCSA Command Line. Wir ändern nun, dass direkt in die Shell gewechselt werden soll beim Anmelden:

shell.set --Enabled True

Die Einstellungen kann auch via Appliance Management gemacht werden, dafür am gleichen Ort, wie SSH aktiviert wird, Bash Shell aktivieren und ein Timeout eintragen.

Wie die Einstellung vorgängig ist, kann mit folgendem Befehl geprüft werden:

shell.get

Anschliessend wechseln wir in die Shell:

shell

Und nun ändern wir für root die Standartshell zur Bash

chsh -s /bin/bash root

Welche Standartmässig eingestellt ist, kann mit folgendem Befehl geprüft werden:

chsh

Und jetzt kann man via WinSCP auf die VCSA zugreifen.

 

Rückbau vom ganzen:

Zuerst ändern wir wieder in der Shell die Bash zur Standartshell der Appliance

chsh -s /bin/appliancesh root

Mit exit springen wir zurück auf die VCSA Command Line.

Nun stellen wir wieder die VCSA Command Line als Erstanzeige ein:

shell.set --Enabled False

Und wir sind wieder da, wie das von VMware geliefert wurde.

Der passende KB Artikel findest du hier.Der passende KB Artikel findest du hier.


Drucken